Tandberg bringt SLR-Laufwerk mit 140 GByte

Abwärtskompatibles Bandlaufwerk auch in Autoloader integrierbar

Tandberg hat heute ein neues Bandlaufwerk mit 140 GByte komprimierter Kapazität eingeführt. Das SLR140 speichert mit einer Rate von 43 GByte pro Stunde auf den Bändern und ist zu früheren SLR-Generationen abwärtskompatibel. Es wird ab dem ersten Quartal auch im Autoloader angeboten werden, der dann eine Kapazität von 1,1 Terabyte besitzt.

Den Gigabyte-Preis des neuen Laufwerks berechnet Tandberg mit 17 Euro. Passende Medien stellt Tandberg selbst her. Als durchschnittliche Ausfallsrate (Mean Time Between Failure) spezifiziert Tandberg Date 300.000 Stunden. Der Puffer des Laufwerks ist 8 MByte groß. Die Übertragungsgeschwindigkeit hin zum Laufwerk, also vor der Pufferung, passt sich automatisch dem Host-Bus an. Als Interfaces stehen am Gerät SCSI-Ultra2 Wide und LVD/SE zur Verfügung.

Das Tandberg SLR140 wird als Einzelgerät ab November ausgeliefert und kostet in der Einbauversion 2726 Euro. Dies schließt drei Jahre Garantie mit 48-Stunden-Austauschservice ein.

Themenseiten: Hardware, Tandberg

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Tandberg bringt SLR-Laufwerk mit 140 GByte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *