Cap Gemini kauft Wettbewerber Transiciel

IT-Deal hat Volumen von 243 Millionen Euro

Die französische IT-Beratungsfirma Cap Gemini Ernst & Young will den kleineren heimischen Konkurrenten Transiciel für 243 Millionen Euro übernehmen. Durch den Zusammenschluss entstünde der größte europäische Anbieter technischer Unterstützungen für mittelständische Unternehmen

Wie Cap Gemini am Montag ankündigte, soll Transiciel mit der Cap-Gemini-Tochter Sogeti verschmolzen werden. Die neue Sparte werde einen Jahresumsatz von mehr als 1,1 Milliarden Euro haben und in neun Ländern insgesamt 13.000 Mitarbeiter beschäftigen. Der Transiciel-Verwaltungsrat hat die Aktientausch-Offerte von Cap Gemini nach eigenen Angaben bereits gebilligt. Analysten sagten, der Preis sei nicht zu hoch.

Der Bereich technische Unterstützung macht in Europa etwa ein Fünftel des gesamten Marktes für IT-Dienstleistungen aus. Vergangenen Monat hatte Cap Geminis stärkster heimischer Rivale Atos Origin die Übernahme der meisten Computertechnologie-Aktivitäten des US-Unternehmens Schlumberger für 1,29 Milliarden Euro angekündigt.

Der Kurs der Cap-Gemini-Aktien fiel um 3,1 Prozent auf 37,65 Euro, nachdem die Papiere zuvor vom Handel ausgesetzt waren. Die Anleger reagierten nicht nur auf die Übernahmeofferte, sondern auch auf die Ankündigung des Unternehmens, dass die Umsätze im zweiten Halbjahr 2003 wohl unter dem Niveau der ersten sechs Monate liegen werden. Transiciel-Aktien waren am frühen Montagnachmittag weiterhin vom Handel ausgesetzt.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Cap Gemini kauft Wettbewerber Transiciel

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *