Siemens erzielt Handy-Absatzrekord

Bericht: Anstieg von über 50 Prozent

Siemens hat nach einem Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ im dritten Quartal einen Rekord beim Handy-Absatz aufgestellt. Von Anfang Juli bis Ende September verkaufte der Münchner Konzern demnach weltweit zwölf Millionen Mobiltelefone, meldete das Blatt.

Das bedeute eine Steigerung von fast 50 Prozent gegenüber dem vorherigen Quartal. Der Weltmarktanteil stieg deshalb von sieben Prozent auf zehn Prozent. Offiziell will Siemens die Zahlen bei der Bilanzpressekonferenz am 13. November vorstellen.

Siemens hatte zuletzt in seiner Mobilfunksparte massiv Ausgaben gekürzt und Stellen gestrichen.

Themenseiten: Business, Siemens, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Siemens erzielt Handy-Absatzrekord

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *