Internet-Auktionshaus Ebay steigerte Gewinn um fast 70 Prozent

Unternehmen verbessert Ergebnis nochmals

Das Internet-Auktionshaus Ebay hat in seinem abgeschlossenen dritten Geschäftsquartal den Gewinn um nahezu 70 Prozent gesteigert, damit aber nur das untere Ende der Analystenerwartungen erreicht. Der Netto-Gewinn sei auf 103,3 Millionen Dollar oder 16 Cent je Aktie einschließlich Wandlungsrechten von 61 Millionen Dollar oder elf Cent pro Anteilschein vor einem Jahr gestiegen, teilte das im kalifornischen San Jose beheimatete Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss mit.

Der Umsatz sei auf 530,9 Millionen Dollar von 288,8 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum ausgeweitet worden. Von Reuters Research befragte Analysten hatten den Gewinn je Aktie mit 16 bis 19 Cent prognostiziert.

Immer mehr Menschen verdienen ihren Lebensunterhalt inzwischen mit dem Handel bei Ebay. «Wir gehen davon aus, dass rund 10.000 Menschen in Deutschland ihren Lebensunterhalt mit Ebay verdienen», teilte der Chef von Eby-Deutschland, Phillipp Justus, vor sechs Wochen mit. Viele dieser Großverkäufer hätten sogar schon eigene Angestellte. «In Bayern gibt es zum Beispiel einen 25-Jährigen, der sich auf den Verkauf von Kameras und Fotozubehör spezialisiert hat und 30 Mitarbeiter beschäftigt», sagte Justus.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Internet-Auktionshaus Ebay steigerte Gewinn um fast 70 Prozent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *