IBM erweitert Output Management-Lösung Infoprint Server

Senkung der Druckkosten und Erhöhung der Zuverlässigkeit standen im Mittelpunkt

IBM hat die Output Management-Lösung Infoprint Server für seine I-Series-Produktlinie erweitert. Nach Unternehmensangaben standen die Senkung der Druckkosten sowie die Erhöhung der Zuverlässigkeit im Mittelpunkt.

Infoprint Server kann alle Output-Formate der I-Series-Produkte in elektronische Dokumente umwandeln, unter anderem in das webfähige AFP-Format sowie in PDF. Auch Bilddateien der Formate JPEG, GIG und TIFF können in AFP-Output umgewandelt werden.

Auch die Sicherheits- und Indexfunktionalität wurde angeblich verbessert. Druckaufträge werden nach IBM-Angaben von OS/400 Spool verwaltet und können jederzeit wieder hergestellt werden. Die Katalogisierung von Dateien ermögliche das Wiederauffinden, den erneuten Aufruf und die einfache Archivierung.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM erweitert Output Management-Lösung Infoprint Server

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *