Schmidt verlässt HP Deutschland

PC-Geschäft wird nun von Stephan Wippermann kommissarisch geleitet

Die Geschäftsführerin der Hewlett-Packard GmbH und Vice President der
Personal Systems Group (PSG), Bärbel Schmidt, verlässt HP, um sich „einer neuen berufliche Herausforderung außerhalb von HP“ zu stellen. Über die Nachfolge soll in den nächsten Wochen entschieden werden. Während dieses Zeitraums wird Stephan Wippermann, Vertriebsdirektor der Personal Systems Group in Deutschland, den Geschäftsbereich kommissarisch leiten.

Der Konzern zeigte sich betrübt über den Verlust: „Unter Bärbels Führung hat sich das PSG Geschäft in Deutschland ausgezeichnet entwickelt. Der Unternehmensbereich ist gut aufgestellt und hat seine Ziele in einem hart umkämpften Markt erreicht. Wir bedanken uns für ihr großes persönliches Engagement, das innerhalb und außerhalb des Unternehmens beispielhaft war und Zeichen gesetzt hat“, so Menno Harms, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hewlett-Packard GmbH.

Bärbel Schmidt trat 1978 in das Unternehmen ein und war in verschiedenen Funktionen im Vertrieb, Marketing sowie in Management Positionen tätig. Im Mai 2002 wurde Schmidt General Manager und zum Vice President der PSG Germany ernannt.

Themenseiten: Business, Hewlett-Packard

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Schmidt verlässt HP Deutschland

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *