Microsoft kündigt Windows Server 2003-Testversion für AMD64 an

"Höherer Kundennutzen durch mehr Performance und verbessertes Preis-Leistungs-Verhältnis"

Microsoft hat die Verfügbarkeit einer Testversion seines Windows-Serverbetriebssystems für die AMD64-Plattform bekannt gegeben. Die Beta des als „Windows Server 2003 for 64-Bit Extended Systems“ bezeichneten Produkts stehe bislang nur wenigen Entwicklern zur Verfügung. Ein öffentlicher Betatest sei in Vorbereitung.

Das Unternehmen hat bereits Pläne für ein 64-Bit-Windows XP vorgestellt, das auf den im September vorgestellten Athlon 64 angepasst wird. Die Verfügbarkeit der Endversionen beider Produkte wurde jedoch von der ersten auf die zweite Jahreshälfte 2004 verschoben.

Neben Microsoft haben auch Sun und Red Hat die Unterstützung von AMD64 bekannt gegeben. Eine entsprechende Version von Suse Linux ist bereits verfügbar. „Die Unterstützung von AMD64 steigert den Kundennutzen und die Flexibilität durch ein besseres Preis-Leitungs-Verhältnis und höhere Performance“, so ein Microsoft-Sprecher.

Für Intels 64-Bitter Itanium will Microsoft auch eine Standard-Version auf den Markt bringen, die den Betrieb von Systemen mit vier und weniger Prozessoren unterstützt. Bislang sind nur Enterprise- und Data Center-Versionen verfügbar.

Themenseiten: AMD, Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft kündigt Windows Server 2003-Testversion für AMD64 an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *