Mozilla 1.5 Final ist da

Neue Version der Open-Source-Alternative zum Internet Explorer

Die Mozilla Organization hat nach mehreren Test-Releases heute die finale Version von Mozilla 1.5 zur Veröffentlichung freigegeben.

Bestehend aus Browser, E-Mail-Client und HTML-Editor erfreut sich die Open-Source Browser-Suite einer wachsenden Nutzerschaft und stellt neben Opera eine der wenigen ernst zu nehmenden Alternativen zum Microsoft Internet Explorer dar.

Zu den besonderen Merkmalen des Mozilla-Browsers gehören das so genannte „Tabbed-Browsing“ – die Fähigkeit, mehrere Webseiten in einem Browser-Fenster gleichzeitig anzusteuern, die Personalisierung des Programm-Erscheinungsbilds durch Themes, eine intelligente Bookmark-Verwaltung, eine integrierte Google-Suche sowie die Unterdrückung von Pop-Up-Fenstern.

Mozilla 1.5 ist ab sofort für die Plattformen Windows, Linux und Mac OS X kostenlos erhältlich, zurzeit jedoch nur in der englischen Sprachversion. Eine Übersicht aller Neuerungen bieten die Mozilla 1.5 Release Notes.

Gleichzeitig erschienen sind Mozilla Firebird 0.7 und Mozilla Thunderbird 0.3, jeweils auf Dateigröße und Performance optimierte stand-alone Varianten des Mozilla-Browsers und E-Mail-Clients.

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mozilla 1.5 Final ist da

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *