Deutsche Telekom verkauft Globe-Anteil an Singtel und Ayala

Unternehmen verwendet Einnahmen zur Schuldentilgung

Die Deutsche Telekom hat ihren Anteil an dem zweitgrößten philippinischen Mobilfunkunternehmen Globe Telecom Inc an die beiden vorkaufsberechtigten Mitgesellschafter Singapore Telecommunications LTD (SingTel) und Ayala verkauft.

Der Gesamterlös für den 24,8 prozentigen Anteil betrage 472 Millionen Dollar, teilte die Telekom am Mittwoch in Bonn mit. Mit der Summe wolle die Telekom Schulden abbauen, hieß es.

Gemessen am gegenwärtigen Marktpreis beträgt der Wert des Telekom-Anteils an Globe 538 Millionen Dollar (rund 462 Millionen Euro). Das sind rund 22 Prozent mehr, als noch im August, als die Telekom mit ihren Plänen gescheitert war, ihren Globe-Anteil an Singtel und Ayala zu veräußern. Damals hatte es aus Telekom-Kreisen geheißen, die Verhandlungen seien am Preis gescheitert.

Singtel hält 29,1 Prozent an Globe und Ayala 32,7 Prozent an dem zweitgrößten und profitabel wirtschaftenden Mobilfunkanbieter der Philippinen. Die Telekom will mit dem Abgabe ihres letzten verbliebenen Engagement auf dem asiatischen Mobilfunkmarkt ihre Verschuldung weiter reduzieren.

Themenseiten: Business, Deutsche Telekom AG, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Deutsche Telekom verkauft Globe-Anteil an Singtel und Ayala

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *