Neue Version der Stornext Management Suite von Adic

Die Version 2.2 unterstützt Enterprise Disk, ATA Arrays und Tape Libraries und offeriert jeweils eine neu Linux- und Unix-Plattform

Adic setzt mit seiner Version 2.2 der Stornext Management Suite (SNMS) ganz auf das Thema Total Data Life Management. So erlaube die Datenmanagement-Software für Open System SANs die Verwaltung von Daten auf Enterprise Disk und automatisierten Tape Libraries. Zudem können nun angeblich auch kostengünstige ATA-basierte RAID-Systeme mit hoher Kapazität Bestandteil des von Stornext verwalteten Enterprise Storage Pools sein.

Anwender sollen entsprechend ihrer Anforderungen entscheiden, ob und wann Daten online, nearline oder offline gespeichert werden. Diese regelbasierte Adressierung der Speicherklassen und die Möglichkeit, Daten automatisch über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg zu verwalten, führe zu einer dauerhaften Senkung der Speicherkosten. Mit der neuen Version unterstützt SNMS auch IBM AIX und Suse Linux.

Mit der Management Suite können Anwender entsprechend ihrer Anforderungen Datenmanagement-Regeln und Speicherklassen für ihre Daten definieren. So können neue Daten direkt auf den unterschiedlichen Disk-Systemen gespeichert werden, aber auch bestehende Daten automatisch auf unterschiedliche Speichermedien migriert werden – von Enterprise Disk-Systemen auf kostengünstige ATA Arrays und Tape Medien.

Themenseiten: Adic, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue Version der Stornext Management Suite von Adic

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *