Motorola zieht Quartalszahlen vor

Unternehmen reagiert auf Herabstufung durch Analysten

Der US-Handy-Hersteller Motorola will die Veröffentlichung seines Geschäftsberichts zum dritten Quartal um einen Tag auf diesen Montag vorziehen. Die Quartalszahlen sollten noch vor US-Börsenbeginn veröffentlicht werden, kündigte der Konzern rund zweieinhalb Stunden vor Handelsstart an.

Als Grund für die vorgezogene Veröffentlichung nannte Motorola die Herunterstufung der Kreditwürdigkeit des Unternehmens duch die Ratingagentur Moody’s am Freitag. Moody’s hatte die Herunterstufung damit begründet, dass der weltweit zweitgrößte Handy-Hersteller vor großen Schwierigkeiten stehe, in dem intensiven Wettbewerb Umsatz und Ergebnis zu steigern.

Der weltweit zweitgrößte Handyhersteller Motorola hat erst vor wenigen Tagen angekündigt, sein Halbleitergeschäft in eine eigene Gesellschaft ausgliedern zu wollen. Damit will sich die Firma stärker auf Mobiltelefone und Netzwerke konzentrieren.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Motorola zieht Quartalszahlen vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *