T-Online gewinnt MGM und Constantin für Filmportal

"Der Schuh des Manitu" vielleicht schon bald als Video on Demand

Europas größter Internetanbieter T-Online hat mit dem Hollywood-Studio Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) und der Constantin Film AG vereinbart, künftig Filme aus den Archiven beider Produktionsunternehmen in seinem Internet-Portal zu zeigen. T-Online teilte am Montag in Darmstadt mit, MGM und Constantin stellten aus ihren Archiven Filme für das Internet-Portal T-Online Vision on TV zur Verfügung.

Dort könnten die Kunden dann mittels schneller Internet-Verbindungen die Filme gegen Entgelt über ein spezielles Empfangsgerät auf ihren Fernsehen herunterladen (Video-on-Demand). Durch die Vereinbarungen erhält T-Online eigenen Angaben zufolge Zugriff auf das mit rund 4000 Filmen weltgrößte Filmarchiv von MGM und auf die Sammlung des größten deutschen Filmverleihs. In den Archiven der beiden Unternehmen finden sich unter anderem Kinoerfolge wie „Das Schweigen der Lämmer“ oder „Der Schuh des Manitu“.

T-Online machte zunächst keine Angaben zu den finanziellen Details der Vereinbarungen oder zu den fälligen Nutzungsgebühren für die Internet-Kunden. An der Börse kletterten die Aktien von T-Online bei verhalten freundlichen Markt um 2,3 Prozent auf 10,26 Euro.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu T-Online gewinnt MGM und Constantin für Filmportal

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *