Bitkom: ITK-Markt erholt sich langsamer als erwartet

Nullwachstum droht

Der deutsche und westeuropäische Markt für Informations- und Telekommunikations-Technik (ITK) erholt sich nach Angaben des Branchenverbandes Bitkom langsamer von seiner Talfahrt als bislang erwartet. Der Vorsitzende der Bitkom-Geschäftsführung, Bernhard Rohleder, sagte am Mittwoch in Frankfurt, Grund dafür sei der später als noch im Frühjahr erwartete einsetzende konjunkturelle Aufschwung.

Für den deutschen ITK-Markt sei 2003 der jüngsten Marktabfrage des European Information Technology Observatory (EITO) zufolge nahezu mit einem Nullwachstum (0,1 Prozent) zu rechnen. Mitte Juli hatte Bitkom ein Wachstum von bestenfalls 0,5 Prozent in Aussicht gestellt. Auch in Westeuropa wird das Branchenwachstum laut EITO langsamer als bislang erwartet verlaufen.

Im laufenden Jahr ist danach ein Plus von ein Prozent nach zuletzt 2,5 Prozent zu erwarten.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bitkom: ITK-Markt erholt sich langsamer als erwartet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *