Nokia und Psion kaufen restliche Symbian-Anteile von Motorola

US-Konzern gibt Beteiligung ab

Der finnische Mobiltelefonhersteller Nokia Oyj und der britische Anbieter von Computer-Lösungen für Mobilfunk, Psion Plc, haben den Kauf der Anteile an dem Mobilfunk-Software-Hersteller Symbian des US-Konzerns Motorola Inc abgeschlossen.

Wie Psion und Nokia am Mittwoch mitteilten, stieg damit Psions Anteil an Symbian von 25,3 Prozent auf 31,1 Prozent. Der Anteil Nokias nahm von 19,0 Prozent auf 32,2 Prozent zu.

Motorola hatte erklärt, die Beteiligung über 19 Prozent an Symbian abgeben zu wollen. An der Firma ist den Angaben zufolge auch Siemens mit 4,8 Prozent beteiligt.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokia und Psion kaufen restliche Symbian-Anteile von Motorola

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *