Neues Online-Bezahlsystem Allpay gestartet

Auf den Spuren von Paybox: Kleinbeträge bis zehn Euro per Handy begleichen

Mit dem Payment-System Allpay ist jetzt ein Online-Bezahlsystem auf den Spuren von Paybox an den Start gegangen: Kleinbeträge bis zehn Euro sollen „einfach, schnell, sicher und anonym“ per Handy bezahlt werden können. Abgerechnet wird über die Mobilfunkrechnung oder die Prepaid-Karte des Telefons.

Man biete eine technische Lösung, die „durch ihre Kundenfreundlichkeit neue Maßstäbe setzt“, zeigt sich der Geschäftsführer Ulrich Brunet überzeugt. Betrieben wird der Service von der neuen Allpay sowie der Schwesterfirma Brunet.

Wenn sich der User für den Kauf eines digitalen Produkts entschieden hat, klickt er auf den Allpay-Button und trägt seine Mobilfunknummer online in eine vorgegebene Maske ein. Innerhalb weniger Sekunden schickt Brunet einen PIN-Code per SMS auf sein Handy. Der muss danach bestätigt werden, womit die Bezahlung abgeschlossen ist.

Über die eingegebene Handynummer prüfe der jeweilige Netzbetreiber, ob das Mobilfunkkonto nicht gesperrt ist oder dessen Prepaid-Karte ein ausreichend großes Guthaben aufweist. Nach erfolgreicher Prüfung werde der Betrag auf der Rechnung reserviert, abgerechnet wird erst nach erfolgreicher Auslieferung des gekauften Produktes. Das Kaufverfahren mit Allpay soll bei jedem Mobilfunk-Netzbetreiber gleich ablaufen. Derzeit funktioniert das Payment-System mit Handys der Netze T-Mobile, O2 und Vodafone D2. „In Kürze wird Allpay auch für Kunden von debitel verfügbar sein“, so Brunet.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neues Online-Bezahlsystem Allpay gestartet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *