Mobile Business Intelligence mit SAS und Intel

Anwendungen sollen "optimal" auf Intel-basierten Clients und Itanium-2-Servern laufen

SAS und Intel haben heute ihre Zusammenarbeit im Bereich drahtloser Business Intelligence-Lösungen bekannt gegeben. Die beiden Unternehmen wollen sicherstellen, dass die Anwendungen von SAS „optimal“ auf Intel-basierten Clients und Servern mit Itanium 2-Prozessoren laufen. In die neuen Lösungen sollen auch Richtlinien aus der „Mobilized Software-Initiative“ von Intel einfließen.

Besonders auf die Bereiche Offline-Datenmanagement, unterbrechungsfreie Datenverbindungen, Energie- und Performancemanagement sowie Multi-Plattform-Lösungen wollen Intel und SAS ihre Zusammenarbeit konzentrieren. Die beiden Unternehmen betreiben in North Carolina bereits seit längerer Zeit ein gemeinsames Forschungszentrum, um die „optimale Zusammenarbeit“ ihrer Produkte sicherzustellen.

„Jedes Unternehmen steht vor der Aufgabe, Informationen so schnell und so ausführlich wie möglich an seine Entscheider zu verteilen“, so Keith Collons, CTO von SAS. „Unsere Zusammenarbeit mit Intel bringt Business Intelligence hier einen wichtigen Schritt weiter: Die mobilen Lösungen bringen mehr Informationen zu mehr Menschen – und das zu niedrigeren Kosten.“

Themenseiten: Intel, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mobile Business Intelligence mit SAS und Intel

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *