Motorola will Halbleitergeschäft ausgliedern

Unternehmen will sich auf Mobiltelefone und Netzwerke konzentrieren

Der weltweit zweitgrößte Handyhersteller Motorola will sein Halbleitergeschäft in eine eigene Gesellschaft ausgliedern und diese zumindest zum Teil an die Börse bringen. Damit will sich Motorola nach Konzernangaben vom Montag stärker auf Mobiltelefone und Netzwerke konzentrieren.

Details der Ausgliederung seien noch nicht festgelegt. Motorola zählt auch zu den weltweit zehn größten Halbleiterherstellern.

Der weltweit zweitgrößte Handyhersteller Motorola hat erst vor einer Woche den Ausblick für sein Handy-Geschäft im vierten Geschäftsquartal bekräftigt. Viele der neuen Mobiltelefone würden mit integrierten Digitalkameras ausgestattet, teilte der in Schaumburg (Illinois) ansässige Konzern mit.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Motorola will Halbleitergeschäft ausgliedern

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *