Kazaa-Hoax warnt vor Download am 3. Oktober

Behörden wollen angeblich am Feiertag losschlagen

Derzeit ist eine Warnmail im Umlauf, wonach deutsche Behörden am morgigen Nationalfeiertag einen großen Schlag gegen User von Musiktauschbörsen planen. Es werde „eine Aktion durchgeführt, in der alle Leute, die sich Musik oder andere Dateien mit Hilfe von Programmen wie Kazaa oder ähnlichem runterladen, angezeigt werden“, heißt es in der Mail, die inzwischen als Hoax enttarnt wurde.

In einschlägigen Foren wird die Mail belächelt, weil „Beamte niemals am Feiertag arbeiten“ würden. Die Scherzmail rät User dazu, sich selbst zu schützen: „Verhindert das gelingen dieser Aktion und schützt euch indem ihr euch an diesem Tag nichts runterladet und schickt diese Nachricht jedem, den ihr kennt“, heißt es.

Die TU-Berlin hat die Mail inzwischen in ihre Hoax-Liste aufgenommen. Wie Firmen Hoaxes und Spam-Mails wirksam aussortieren können, beschreibt ein Schwerpunkt-Artikel von ZDNet.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

13 Kommentare zu Kazaa-Hoax warnt vor Download am 3. Oktober

Kommentar hinzufügen
  • Am 2. Oktober 2003 um 16:37 von KA

    es ist Wahr
    Die Scherzmail ist leider Keine. Bei einem Regionalen (Großen) Internet und Telefon Anbieter sind heute Polizei Beamte erschienen. Sie haben überwachungsprogramme Installiert die Morgen den Traffic von halb Köln Aufzeichnen.
    Ich weis das es sich blöde anhört es ist aber, durch Gesicherte Quellen, absolut Wahr.

    • Am 2. Oktober 2003 um 19:07 von Bitnik

      AW: es ist Wahr
      Welche Quellen, bitte?

    • Am 3. Oktober 2003 um 8:50 von Kazaa-User

      AW: es ist Wahr
      Und welcher Telefon bzw Internetanbieter war das??? Hmm???
      Gesicherte Quellen hab ich auch…
      Das kann doch jeder sagen…
      Welche ÜW-Programm wars denn???

    • Am 3. Oktober 2003 um 10:28 von Brother Tak

      AW: es ist Wahr
      Durch jeden Provider werden ALLE Aktivitäten der User aufgezeichnet. Jeder Provider ist also in der Lage sehr genau Nachzuverfolgen, wer wann, wo, welche Seiten besucht hat und welche Daten er hoch- oder heruntergeladen hat. Dazu braucht niemand kommen und irgendwas installieren. Die einzige Abwehr ist anonymes Surfen. Aber auch hier gibt es Möglichkeiten, die wahre Identität zu ermitteln. Da die Daten nun mal wissen müssen auf welchen Rechner sie gebraucht werden, ist es auch schwer eine eindeutige Zuordnung zu verhindern. So, Big Brother is watching you, everywhere, each time!

      Brother Tak

    • Am 3. Oktober 2003 um 11:27 von Mario

      AW: AW: es ist Wahr
      Also ich weiß nicht, aber ich wäre auch vorsichtig! Erstens ist es keine Seltenheit mehr dass auch Behörden an Feiertagen arbeiten! In welcher Zeit lebt Ihr eigentlich? Natürlich arbeiten Behörden auch an Feiertagen! Eine Vorankündigung solcher Aktionen würde ich auch nicht einfach belächeln! Die Vorankündigung kann nämlich gezielt mit eingesetzt werden, reine Taktik! Zweitens: Ihr seht ja wieviele soetwas belächeln und nichteinmal für einen bzw. drei Tage den Rechner auslassen können! Natürlich sollte allen bewußt sein, dass Untersuchungen an jedem und nicht nur an den angekündigten Tagen durchgeführt werden können! Aber ich würde es nicht belächeln! Es werden viele Dinge vorangekündigt wo man sich fragt, wieso das eigentlich gemacht wird! Und an einem "Gerücht" ist immer ein fünkchen Wahrheit!

    • Am 3. Oktober 2003 um 16:34 von defaultuser

      AW: AW: AW: es ist Wahr
      Ich glaub das nicht! Es sind bei Kazaa zurzeit 3,5Mio Benutzer aus aller Welt online! Der provider weiß doch gar net wer was amcht und welche Seiten er besucht. Das wäre doch viel zu aufwendig meiner Meinung nach. Ich glaube das ist ein fake.
      Ich lade trotzdem heute runter. Außerdem gibt es ja noch sowas wie Datenschutz, oder??? Mir is das egal ich bin sowieso noch keine 18.
      Die Behörden schaffen heute sowieso net!

  • Am 3. Oktober 2003 um 20:28 von ratzfatz

    netter Witz
    aber kennt ihr den:Treffen sich zwei Beamte auf dem Flur…meint der eine.Kannst Du auch nicht schlafen?!

    In dem Sinne.

  • Am 4. Oktober 2003 um 14:31 von andreas

    Kazaa-Hoax warnt vor Download am 3. Oktober
    aber was ist,wenn ich zum Beispiel nur 2 songs im monat runterlade.Ist es auch verboten?
    Bitte schicken sie mir ihre Antwort!!!

    • Am 4. Oktober 2003 um 15:26 von ihr Name:

      AW: Kazaa-Hoax warnt vor Download am 3. Oktober
      die behörden können sich ja angucken wer große mengen über p2p downloaded. dann gehen die mit diesen ip´s zum provider und sagen das diese ip unter verdacht von steht gegen das urheberrecht verstoßen zu haben. der provider muss (glaube ich) die daten ausgeben, da ja verdacht auf eine straftat besteht…ein zwei tage später steht die polizei vor der tür und es gibt entweder eine verwarnung also wenn man vlt mal ein paar lieder gezogen hat.. die rechner der großen fische also npaar gb pro monat werden beschlagnahmt und es kann zur anklage kommen.
      nadann mal viel spaß beimsaugen…hehehe

    • Am 6. Oktober 2003 um 20:53 von BKA-Mann

      AW: Kazaa-Hoax warnt vor Download am 3. Oktober
      …theoretisch ist das downloaden diebstahl. diebstahl ist verboten. ist diebstahl auch verboten, wenn es nur 2x im monat vorkommt?? klar !!
      aber solche razzien werden ständig durchgeführt, nicht nur an einem bestimmten tag.

  • Am 5. Oktober 2003 um 22:16 von Christian

    Kazaa
    meine meinung ist ganz gut zu verstehen:
    KAZAA gibt es ganz LEGAL zum downloaden, doch ES zu benutzen ist total ILLEGAL! das ist doch WAHNSINN!

    • Am 6. Oktober 2003 um 21:02 von BKA-Mann

      AW: Kazaa
      wieso wahnsinn??
      kazaa ist eine legale plattform für user. nur was die user damit machen ist illegal. der bahnhof z.b. ist eine legale plattform für reisende. wenn die reisenden aber dort mit drogen handeln ist das illegal. deswegen ist noch lange nicht der bahnhof illegal. auch wird der bahnhof deshalb nicht abgerissen. allerdings werden razzien durchgeführt um die illegalen handlungen zu unterbinden. deshalb wird es weiterhin tauschbörsen geben und weiterhin wird es beamte geben, welche nach dem rechten schauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *