UMTS-Studie sieht Massenmarkt für mobile Videotelefonie

"Geschäftskundenmarkt bietet weniger Potential"

Nach einer Studie von TCP Terra Consulting könnte sich die Videotelefonie über UMTS zu einem Massenmarkt entwickeln. Gerade in Verbindung mit den 4F – Familie, Freunde, Ferien und Freizeit, sei von einem hohen emotionalen Wert auszugehen.

Für die Akzeptanz sei von entscheidender Bedeutung, dass die mobile Videotelefonie in der Nutzung so einfach wie normale Telefonie sei. Nach der Studie ist das Bedürfnis, sein Gegenüber auch im bewegten Bild zu sehen oder an besonderen Momenten teilhaben zu lassen besonders ausgeprägt. Für den Kunden sei der Nutzeffekt besonders groß und erhöhe die Bereitschaft, für solche Dienste zu bezahlen.

Im Geschäftskundenmarkt sieht die Studie hingegen weniger Potential. Geschäftsprozesse hätten schon weitgehend ihre Anpassung an die mobile Welt vollzogen. Einsatzmöglichkeiten sieht die Studie hauptsächlich in Branchen, deren Geschäftsprozesse durch eine hohe Komplexität gekennzeichnet seien. Als Beispiel nennt die Studie den Spezialanlagen-Maschinenbau, die Bauindustrie sowie das Facility Management.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

7 Kommentare zu UMTS-Studie sieht Massenmarkt für mobile Videotelefonie

Kommentar hinzufügen
  • Am 1. Oktober 2003 um 7:24 von Christof Jung

    Videotelefonie im UMTS und die Preise ?
    Ein Videocall im UMTS benötigt die vierfache Datenrate gegenüber einen Voicecall. Sind die Kunden denn auch bereit entsprechend mehr für einen Videocall zu bezahlen ?

  • Am 1. Oktober 2003 um 9:05 von Timo

    Würde mich wundern…
    Bei der Einführung von ISDN vor ca. 10 Jahren hat man mit der Videotelefonie geworben, praktisch niemand im normalen Consumer-Segment nutzt jedoch diese Funktion. In meiner Bekanntschaft nutzt fast jeder das Internet täglich, keiner jedoch eine Webcam.Während meiner bisher 2 1/2 jährigen Tätigkeit in der Internetbranche habe ich auch keinen Geschäftskunden gesehen, welcher Webcams nutzt. Und nun soll Videotelefonie eine kleine Killerapplikation für UMTS werden? Das würde mich sehr wundern, auch schon alleine wegen der wahrscheinlich überhöhten Preise. Punkto Preis-Leistungsverhältnis wohl bereits überholt von WLAN und 2.5G GSM-Diensten, scheint mir UMTS tot, bevor es überhaupt Fuss fassen konnte.

    • Am 1. Oktober 2003 um 9:43 von Timo

      AW: Würde mich wundern…
      Ausserdem: Ich sitz aufm Klo und mein Videotelefon klingelt. Ich lieg nach einer durchzechten Nacht unrasiert und mit tiefen Augenringen im Bett und mein Videotelefon klingelt. Ich hab verpennt und mein Videotelefon klingelt, mein Boss ist dran. Ich lieg mit einer Frau im Bett, mein Videotelefon klingelt und meine Freundin ist dran. Alltagssituationen, in welchen ich lieber nicht will, dass mich mein gegenüber sieht :)

    • Am 1. Oktober 2003 um 15:07 von Jack Stern

      AW: AW: Würde mich wundern…
      Das stimmt :)! Telefonieren hat den großen Vorteil zu Hören was der gegenüber macht aber nicht zu sehen. Außerdem kann ich mir kaum Anwendungsbereiche dafür vorstellen auch wenn die ganzen Mobilfunkkonzerne sich noch so tolle Anwendungszwecke einfallen lässt. Wer, außer überdrehten Yuppis, Oberbossen von Megakonzernen und Leuten mit zu viel Geld in der Tasche, würde so einen Schnickschnack wollen? Jetzt wird damit genau so ein Schindluder betrieben wie mit SMS, MMS, WAP und Co.! Sicherlich kennt jeder die einschlägige Werbung im Fernsehen wo Klingeltöne, Logos, MMS-Bilder (was ich einfach schwachsinnig finde) und Supermegadatingchats (was ich genau so schwachsinnig finde) angeboten werden. Da wird auch ein kluger Kopf drauf kommen irgendeinen Schmuddelkram per VIdeotelefon zu verschicken! Tolle aussichten!

  • Am 1. Oktober 2003 um 9:07 von Sascha Rafalzik

    Videotelefonie, wozu?
    Nicht nur der Preis könnte für mobile Videotelefonie zum Hindernis werden. Sowohl die Erfahrungen mit Videotelefonie im deutschen Festnetz, als auch in den Mobilfunknetzen in Japan deuten nicht gerade auf großes Interesse der Kunden hin.

  • Am 10. Dezember 2003 um 3:41 von akos

    videotelefonie….
    ….wird mehr und mehr der absulute Renner!!(mal bei den Teens im Netz rumhorchen!)

  • Am 12. Dezember 2003 um 21:35 von Marion Stefani

    Mobile Videotelefonie
    Wie soll das mit dem Handy funktionieren? Ich kann doch mit dem Handy am Ohr kein Video anschauen, oder wie sehen die Handys dann aus? Muss man dann nur noch mit Freisprechanlage telefonieren? Das Bildtelefon hat sich doch beim Festnetz auch nicht durchgesetzt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *