Microsoft: Neues Finanzierungskonzept für mittelständische Unternehmen

"Hardware und Beratungsdienstleistungen werden mitfinanziert"

Mit Total Solution Financing hält Microsoft für mittelständische Unternehmen ab 1. Oktober ein neues Finanzierungskonzept bereit. Die „gesamten Projektkosten“ der Installation von Unternehmenssoftware (ERP), notwendige Hardware, Software sowie Beratungsdienstleistungen, würden mit dem Finanzierungskonzept abgedeckt, so Microsoft.

Das Angebot gelte für Software von Microsoft Business Solutions, Navision und Axapta und arbeite dabei mit festen Raten und einer Laufzeit von drei, vier und fünf Jahren. Kreditgeber sei die Finanzierungsgesellschaft von Microsoft, die Microsoft Capital Corporation. Ziel des neuen Angebots sei es, mittelständischen Kunden von Microsoft Business Solutions den Zugang zu Technologien zu erleichtern.

„Mit unseren neuen Angeboten möchten wir die Anreize für dringend erforderliche IT-Investitionen weiter verstärken“, so Jürgen Baier, Direktor Microsoft Business Solutions Deutschland. Gerade mittelständische Unternehmen hätten derzeit das Problem, durch die im Rahmen von Basel II gesetzten Richtlinien ihre wirtschaftliche Situation transparent darstellen zu müssen. Um diese Richtlinien zu erfüllen, müssten viele verstärkt in Unternehmenssoftware investieren.

Themenseiten: Business, Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft: Neues Finanzierungskonzept für mittelständische Unternehmen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *