Fiorina verlässt Cisco-Aufsichtsrat

"Es war ihre persönliche Entscheidung"

In einem am Donnerstag bei der Börsenaufsicht eingereichten Schreiben kündigt Cisco an, dass HP-Chefin Carly Fiorina den Aufsichtsrat des Unternehmens verlassen wird. Sie stellt sich auf der Aktionärsversammlung am 11. November nicht mehr zur Wahl.

„Es war ihre persönliche Entscheidung“, so HP-Sprecherin Rebeca Robboy. In manchen Geschäftsbereichen sind die beiden Unternehmen Konkurrenten, in anderen Partner. Die HP-Sprecherin wies Spekulationen zurück, wonach der Weggang von Fiorina ein Zeichen zunehmenden Wettbewerbs zwischen den beiden Unternehmen sei. „HP und Cisco werden die Möglichkeit wahrnehmen, ihre Partnerschaft auszuweiten“, so die HP-Sprecherin.

2001 unterzeichnete Cisco einen Vertrag über den Einsatz von HPs Superdome-Servern in ihrem Unternehmensnetzwerk. Fiorina wurde im selben Jahr, jedoch vor dem Deal, Aufsichtsratsmitglied.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Fiorina verlässt Cisco-Aufsichtsrat

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *