AOL Time Warner streicht „AOL“ aus seinem Namen

Zwei Jahre nach der Fusion wieder alte Bezeichnung

Der Medien-Konzern AOL Time Warner heißt künftig lediglich wieder Time Warner. Das Führungsgremium des Unternehmens beschloss am Donnerstag wie erwartet, den Namen seines Internetbereichs aus dem Unternehmensnamen zu streichen. Firmen-Chef Richard Parsons sagte, künftig könne es nicht mehr passieren, dass die Online-Operation mit dem Gesamtunternehmen verwechselt werde.

Die Entscheidung gilt als sichtbarer Ausdruck dafür, dass der Konzern mit seinem Vorhaben einer Vereinigung traditioneller Medien mit den neuen Medien gescheitert ist. America Online hatte Time Warner 2001 im Zuge der größten Fusion der Wirtschaftsgeschichte für 112 Milliarden Dollar gekauft.

Seitdem ist der Wert der Online-Sparte drastisch gefallen. „Der Name erinnert die Menschen an einen Fehler“, sagte Hal Vogel von Capital Management noch bevor die Entscheidung offiziell wurde. AOL werde jetzt mehr als Abteilung des Unternehmens und nicht mehr als dessen führender Teil gesehen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AOL Time Warner streicht „AOL“ aus seinem Namen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *