T-Systems erhält Großauftrag von Vorwerk-Gruppe

Über die Vertragslaufzeit und die genaue Vertragssumme hätten die Unternehmen Stillschweigen vereinbart

Die Systemhaus-Tochter der Deutschen Telekom, T-Systems, hat von der vor allem durch Staubsauger und Bodenbeläge bekannten Vorwerk-Gruppe einen Großauftrag erhalten. T-Systems teilte am Donnerstag in Frankfurt mit, der Auftrag umfasse unter anderem den weltweiten Betrieb der Rechenzentren, Netzwerke und der Informationstechnik und habe ein Volumen im dreistelligen Millionenbereich.

Im Rahmen des Auftrags übernehme T-Systems zum 1. Oktober die Informationstechnik-Tochter Zeda von Vorwerk mit einem Umsatz von 28 Millionen Euro und rund 200 Mitarbeitern. Über die Vertragslaufzeit und die genaue Vertragssumme hätten die Unternehmen Stillschweigen vereinbart. Die vertraglichen Details sollen den Angaben zufolge in den kommenden Wochen ausgearbeitet werden.

In den zurückliegenden Monaten hatte T-Systems mehrere Großaufträge von der DaimlerChrysler-Gruppe, von Airbus und der WestLB erhalten. Wie andere Systemhäuser hat T-Systems in den vergangenen Jahren unter einer schwachen Nachfrage nach Informationstechnik-Dienstleistungen und -Produkten gelitten.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu T-Systems erhält Großauftrag von Vorwerk-Gruppe

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *