AMD kündigt erste Mid- und Low-Power Opteron-Prozessoren an

Neue Prozessorlinie soll im ersten Halbjahr 2004 zu haben sein

AMD hat auf der Embedded Systems Conference seine Pläne zur Vorstellung der ersten Mid- und Low-Power AMD Opteron präsentiert. Die CPUs sollen im ersten Halbjahr 2004 auf den Markt kommen, eine Leistung von 55 und 30 Watt benötigen sowie Kunden zusätzliche Alternativen zu den Opteron Prozessorfamilien 100, 200 und 800 bieten.

„AMD erschließt sich mit diesen Prozessormodellen weitere neue Märkte und bietet seinen Kunden damit eine noch größere Auswahl an Prozessoren“, zeigte sich Vorstand Marty Seyer überzeugt. Mit den neuen CPUs biete man Unternehmen die Möglichkeit, auf allen Ebenen der IT-Infrastruktur eine einheitliche Plattform auf der Grundlage der AMD64- Technologie zu nutzen, angefangen bei Hochleistungs-Clustern bis hin zu Blade-Servern.

Der hohe Speicherdurchsatz sowie die hohe I/O-Bandbreite des AMD Opteron Prozessors seien ideal zum Aufbau von Produkten, die umfangreiche Datensätze schnell transportieren und bearbeiten müssen und dabei nur eine minimale Leistung benötigen. Immer mehr IT-Abteilungen würden sich für Blade-Server zur Realisierung ihrer Rechenzentrumslösungen entscheiden.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AMD kündigt erste Mid- und Low-Power Opteron-Prozessoren an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *