Microsoft-Handy von Motorola

Mpx200 soll ab Oktober in Deutschland erhältlich sein

Motorola hat in Kooperation mit Microsoft ein neues Smartphone vorgestellt. Das mit Windows Mobile betriebene Mpx200 soll in den USA über AT&T und in Europa über Orange und Debitel vertrieben werden. Der Preis ohne Kartenvertrag liegt bei 579 Euro.

Nach Angaben des Unternehmens lassen sich Funktionen von Outlook wie E-Mail, Kalender und Kontakte mit dem Gerät synchronisieren. Auch mit dem Microsoft Exchange Server können Daten drahtlos abgeglichen werden.

Mit dem eingebauten Windows Media Player können Videoclips, Windows Media Dateien und MP3s abgespielt werden. Durch einen SD Erweiterungsschacht kann der Speicher des Geräts auf bis zu ein GByte ausgerüstet werden. Außerdem besitzt das Gerät MMS- und Tri-Band-Funktionalität sowie ein großes Farbdisplay.

Das Mpx200 bildet für Motorola und Microsoft den Startschuss für die Entwicklung weiterer Smartphones und PocketPCs. Über das Gerät war seit zwei Wochen spekuliert worden

Themenseiten: Hardware, Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Microsoft-Handy von Motorola

Kommentar hinzufügen
  • Am 16. September 2003 um 17:18 von polizer

    aha,…
    Gut, das wäre dann auch das Ende der einigermassen sicheren Verbindung, auf die M-Commerce baut. Man erinnere sich doch an die in der Vergangenheit aufgetretenen Sicherheitslücken bei allen Windows Versionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *