Adobe weitet Gewinn und Umsatz im dritten Quartal deutlich aus

Software-Hersteller rechnet mit weiterer Steigerung

Der US-Internet- Softwarehersteller Adobe Systems hat in seinem dritten Geschäftsquartal zum 29. August 2003 dank einer Steigerung seines „ePaper“-Geschäfts um 62 Prozent den Gewinn kräftig gesteigert, damit aber die Markterwartungen nicht ganz erfüllt. Zugleich gab das Unternehmen eine optimistischen Ausblick auf das vierte Quartal.

Der Netto-Gewinn sei in den drei Monaten auf 64,5 Millionen Dollar oder 27 Cent je Aktie von 47,2 Millionen Dollar oder 19 Cent pro Anteilschein vor einem Jahr gesteigert worden, teilte das im kalifornischen Palo Alto ansässige Unternehmen am Mittwoch nach US-Börsenschluss mit. Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt einen Gewinn je Aktie von 28 Cent vorausgesagt.

Die Erlöse hätten um zwölf Prozent auf 319,1 Millionen von 284,9 Millionen Dollar im Vorjahr zugenommen, teilte das Unternehmen weiter mit. Zugleich wies Adobe auf einige wichtige Produkt-Ankündigungen am 29. September hin.

Im vierten Quartal rechnet der Softwarehersteller mit einer weiteren Steigerung des Umsatzes auf 330 Millionen bis 350 Millionen Dollar. Adobe-Aktien hatten am Mittwoch in einem schwachen Umfeld an der Nasdaq 1,64 Prozent auf 36,39 Dollar eingebüßt.

Themenseiten: Business, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Adobe weitet Gewinn und Umsatz im dritten Quartal deutlich aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *