IT-Branche will elektronischen Fahrzeugschein

Chipkarte soll Papierdokumente ablösen

Eine einzige Chipkarte könnte künftig Zulassung, Fahrzeugbrief und weiteren Papierkram rund ums Auto ersetzen. Nach dem Willen des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM), soll Deutschland hier die Vorreiterrolle übernehmen und künftig nur noch den elektronischen Fahrzeugschein ausgeben.

Zulassung, Ummeldung und technische Untersuchungen würden dadurch schneller und billiger, erklärte BITKOM in Berlin. Lästiges Schlangestehen bei der Zulassungsstelle werde der Vergangenheit angehören, da die Käufer ihr Auto dann per Internet anmelden könnten. Zudem würden gestohlene Wagen schneller identifiziert werden.

In diesem Jahr will die Europäische Union nach Angaben des Verbandes die Richtlinie zur Ausstellung von Fahrzeugscheinen überarbeiten. Künftig könnten die Mitgliedsstaaten dann wählen, ob sie den Fahrzeugschein weiter auf Papier oder als Chipkarte ausstellen wollten.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu IT-Branche will elektronischen Fahrzeugschein

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. September 2003 um 10:20 von d

    wer es glaubt wird seelig…
    Es wäre eine Klasse Sache. Nur Glaube ich nicht, dass in Deutschalnd vor einem neuen Jahrhundert die Uralt Auflagen reformiert sind, so dass ein elektr. Schein ausgestellt werden kann.

    Es bleibt zu hoffen – freuen würde es mich!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *