Erholung der Handy-Branche erwartet

RF Micro erhöht Prognose

Der US-Handychip-Hersteller RF Micro Devices hat seine Gewinn- und Umsatzprognose für das laufende Geschäftsquartal angehoben und liefert damit einen weiteren Hinweis auf eine bevorstehende Erholung der Mobilfunkindustrie.

„Wir erwarten sicher, dass die Handy-Branche wieder stärker in Fahrt kommt, und wir hoffen, dass dies nachhaltig sein wird“, sagte RF-Finanzchef Dean Priddy am Montag in einem Reuters-Gespräch. Das Unternehmen gilt als Trendbarometer für die Mobilfunkindustrie, weil die von ihm produzierten Chips in den Handys der drei führenden Hersteller Nokia, Motorola und Samsung Electronics benutzt werden. Nokia will am Dienstag über den Verlauf des aktuellen Geschäftsquartals berichten.

Priddy zufolge liegen bei seiner Firma die Neuaufträge im zweiten Geschäftsquartal bislang auf Rekordniveau. Die Nachfrage sei quer durch alle Mobilfunkstandards und Regionen angestiegen. Daher erwartet RF Micro nun für das laufende Geschäftsquartal einen geringen Nettogewinn sowie einen Umsatzanstieg von mindestens zehn Prozent zum Vorquartal. Im Juli hatte das Unternehmen noch einen Verlust von vier bis fünf Cent je Aktie sowie stagnierende Erlöse vorausgesagt.

Der RF-Aktienkurs legte in den ersten Handelsminuten an der freundlichen US-Technologiebörse Nasdaq rund zehn Prozent auf 9,88 Dollar zu.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Erholung der Handy-Branche erwartet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *