Neue Tape Librarys von Overland Storage

Bis zu 200 Terabyte Speicherkapazität

Overland Storage hat mit seiner Neo 8000 Serie eine neue Familie von Tape Librarys angekündigt. Nach Angaben des Herstellers sind diese auf den Einsatz in Storage Area Networks ausgelegt und speichern je nach Ausbau bis zu 200 Terabyte auf 500 Kassetten im 19 Zoll Format.

Die Neo 8000 Serie sei sowohl intern als auch extern skalierbar. So ließe sich die Speicherkapazität während des Betriebs durch einen „integrierten Software-Schlüssel“ aufrüsten. Externe Skalierung sei aber erst ab Mitte 2004 durch die Xpress Channel Technologie realisierbar, die das Anfügen von seitlichen Modulen ermögliche.

Die neuen Librarys sind laut Hersteller mit Funktionen zur Selbstüberwachung ausgerüstet. Diese umfassten das Monitoring der Laufwerksgeschwindigkeit, Meldungen über mögliche Ausfälle und die Eingrenzung von Systemfehlerquellen. Komprimiert erreiche die Neo 8000 Serie 432 GByte Datendurchsatz pro Stunde. Dabei ist sie vollständig redundant ausgelegt und unterstützt neben der Remoteüberwachung auch das Entfernen und Hinzufügen einzelner Laufwerke während des laufenden Betriebs.

Overland Storage ist Anbieter von Hard- und Software-Speicherlösungen für mittlere Computernetze und vertreibt seine Produkte über OEMSs, Storage Integratoren und Value Added Reseller.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue Tape Librarys von Overland Storage

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *