Intel rechnet mit steigenden Einnahmen

Umsatzerwartung steigt auf 7,7 Milliarden Dollar

Intel hat seine Umsatzerwartungen fürs dritte Quartal nach oben geschraubt: Das Unternehmen aus Santa Clara teilte gestern mit, dass man nun mit Einnahmen von 7,6 bis 7,8 Milliarden Dollar rechne. Damit hat der AMD-Konkurrent zum zweiten Mal in diesem Quartal seine Erwartungen revidiert.

Rechnete man im Juli noch mit einem Umsatz von 6,9 bis 7,5 Milliarden Dollar, wurde dieser Wert einen Monat später auf 7,3 bis 7,8 Milliarden Dollar korrigiert. Die gestrige Anhebung ist für Investoren deshalb interessant, weil der Mittelwert auf 7,7 Milliarden gestiegen ist. In diesem Bereich wird auch der tatsächliche Umsatz erwartet.

Verantwortlich für den Zuwachs sei vor allem der Bereich PC-Prozessoren. Bei den Kommunikationschips entwickle sich das Geschäft nach wie vor schwach. IDC hatte gestern mitgeteilt, dass man von einem Wachstum der PC-Auslieferungen von 8,4 Prozent im Jahresvergleich ausgehe.

Offiziell endet das dritte Quartal von Intel am 27. September. Die konkreten Zahlen will das Unternehmen am 14. Oktober bekannt geben.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel rechnet mit steigenden Einnahmen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *