Mobilfunknetz von T-Mobile im Großraum Frankfurt gestört

Ausfall eines Vermittlungsrechners sorgt für Handyärger in Hessen

Eine technische Störung im Mobilfunknetz von T-Mobile hat am Donnerstag im Großraum Frankfurt zu erheblichen Beeinträchtigungen für mehrere hunderttausend Kunden gesorgt. Ein Sprecher des größten deutschen Mobilfunkanbieters sagte, durch den Ausfall eines Vermittlungsrechners am Vormittag sei die Verfügbarkeit von Mobilfunkverbindungen erheblich eingeschränkt.

Die Störung dauerte am Mittag noch an und soll nach den Worten des Sprechers spätestens in einigen Stunden behoben sein. Die Mobilfunk-Kunden von T-Mobile können durch die Störung ihre Handys nur eingeschränkt nutzen. So könne entweder keine Verbindung zu anderen Teilnehmern hergestellt werden oder die Kunden müssten dafür mehrere Wählversuche starten.

Auch die Erreichbarkeit der Kunden aus anderen Netzen sei eingeschränkt. Grund dafür sei, dass bis zur Inbetriebnahme eines neuen Vermittlungsrechners für den Großraum Frankfurt die Versorgung des Gebiets von benachbarten Rechnern miterledigt werden müsse. T-Mobile ist die Mobilfunktochter des größten europäischen Telekom-Konzerns, der Deutschen Telekom.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Mobilfunknetz von T-Mobile im Großraum Frankfurt gestört

Kommentar hinzufügen
  • Am 4. September 2003 um 14:40 von Wolfgang Müller

    Mobilfunknetz von T-Mobile im Großraum Frankfurt gestört
    Es hätte T-Mobile gut zu Gesicht gestanden dies auf der Homepage im Internet zu kommunizieren.
    Da ausser bunten Bildchen und der üblichen Selbstbeweihräucherung hierüber keine Silbe verloren wird spricht nicht gerade von einer großen Kundenorientierung.

    Mit freundlichen Grüßen
    Wolfgang Müller
    z.Z. am Flughafen Frankfurt

  • Am 5. September 2003 um 6:58 von M. Haack

    Moderne Technik selbstverständlich?
    Heutzutage wird die moderne Technik als selbstverständlich hingenommen.
    Immerhin bezahlt man ja auch dafür. Also ist es doch mein gutes Recht – es muss alles funktionieren, oder?
    Es wird meistens nur über Ausfälle geklagt, aber wenn alles über Monate funktioniert wird wiederum nicht gelobt. Man zahlt ja auch dafür und – mal ehrlich – zu meckern gibt es immer etwas.
    Manche Leute sollten sich ernsthaft überlegen ob Sie immer 100% Leistung bringen.
    Immerhin stehen hinter der Technik auch Menschen. Der Anspruch der Kunden ist heute derart hoch – und z.T. ist das auch unverschämt.

    • Am 7. September 2003 um 12:10 von rge

      AW: Moderne Technik selbstverständlich?
      Das wär ja noch schöner, jetzt soll ich auch noch loben wenn was funktioniert. Für Produkte und Dienstleistungen für die ich bezahle erwarte ich auch das diese funktionieren. Letztendlich verdienen diese Firmen auch gutes Geld, welches nicht nur in überbezahlte Vorstände sondern in diesem Fall vielleicht auch in ein Backupsystem investiert werden sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *