Netzwerklösung für Backup auf Disk und Archivierung auf Band

Iomega mit drei neuen Tape Loadern

Iomega bringt drei neue Tape Loader auf den Markt. Das Iomega Tape 640 VS bietet bis zu 640 GByte (320 unkomprimiert) Speicherkapazität, das 1600 LTO bis zu 1,6 TByte (800) und das 6400 LTO-2 bis zu 6,4 TByte (3,2). Das Iomega Tape 640 VS liegt bei 3932,40 Euro, das 1600 LTO bei 7992,40 Euro und das 6400 LTO-2 bei 13328,40 Euro.

Das Einstiegsmodell 640VS wird in Verbindung mit der Software Yosemite Tapeware 7.0 ausgeliefert, die das Ablegen und Wiederauffinden von Daten vereinfacht, so der Hersteller. Die Modelle 1600 LTO und 6400 LTO-2 werden mit Brightstor Arcserve 9.0 von Computer Associates ausgeliefert. Brighstor Arcserver erhöhe den Datenschutz und die Speicherverfügbarkeit. Zusätzlich ist beiden Produkten noch Etrust AntiVirus 7.0 beigelegt.

In Verbindung mit den Iomega NAS-Servern (Network Attached Storage) könnten die neuen Tape Loader als integrierte Netzwerklösung für Backup auf Disk und Archivierung auf Band eingesetzt werden. Die Produkte wurden nach Angaben des Herstellers gemeinsam vorgetestet und zertifiziert. Ziel sei es durch die Integration des NAS-Servers in das Backup-Scenario Recovery und Backup zu vereinfachen. So werde für die Datensicherung auf die Festplatten-basierte NAS zurückgegriffen. Um die Daten dann sicher aufzubewahren, können die Daten vom NAS-Server mittels Tape Loader auf Band archiviert werden. Dies geschieht über eine direkte iSCSI Schnittestelle und stelle für den Netzwerkverkehr keine Beeinträchtigung dar.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Netzwerklösung für Backup auf Disk und Archivierung auf Band

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *