Chipverkäufe im Juli erneut gestiegen

Semiconductor Industry Association: Umsatz klettert um 400 Millionen auf 12,9 Milliarden Dollar

Die Chipverkäufe sind im Juli erneut angestiegen. ,,Die Juli-Zahlen zeigen die fortwährende Stärke im Halbleitermarkt und wir glauben, dass wir unsere Vorhersage eines 5,9 prozentigen Wachstums im dritten Quartal übertreffen werden“, so SIA Präsident George Scalise.

Der Anstieg der Chipverkäufe kommt in Verbindung mit anderen hoffnungsvoll stimmenden Nachrichten für die Branche. So gaben 500 IT-Entscheider in einer Umfrage von AMR Research an, ihre Budgets im Jahr 2004 um zwei Prozent steigern zu wollen. IDC-Research sagte in diesem Zusammenhang bis zum Jahr 2007 eine 26 prozentige Steigerung auf 1,1 Billionen Dollar voraus.

Im Gesamtmarkt waren Halbleiter für PCs der stärkste Teilbereich. So stiegen die Verkäufe von Mikroprozessoren im Vergleich zum Juli um 5,6 Prozent, während der Verkauf von DRAMs im selben Zeitraum um 8,2 Prozent stieg. Aber auch aus dem Consumer-Sektor gibt es nach der SIA gesunde Zahlen zu vermelden. So seien die Verkäufe von Halbleitern für Digitalkameras im Monatsvergleich um 5,3 Prozent gestiegen, die Verkäufe von Flash-Memory-Chips um 5,7 Prozent.

Laut SIA stiegen die Verkäufe im Monatsvergleich in Japan um 4,8 Prozent, im asiatisch-pazifischen Raum um 2,9 Prozent, in Europa um 2,3 Prozent und im Amerika um ein Prozent.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Chipverkäufe im Juli erneut gestiegen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *