Sun und Siebel machen gemeinsame Sache

Der gemeinsame Feind in Redmond eint sie: Langjähriges Entwicklungsabkommen unterzeichnet

Langjähriges Entwicklungsabkommen: Sun und Siebel machen gemeinsame Sache

Sun Microsystems und CRM-Spezialist Siebel Systems wollen künftig gemeinsame Sache machen. Beide Konzerne eint der gemeinsame Erzrivale mit Sitz in Redmond. Microsoft steht bekanntlich mit seiner CRM-Suite in den Startlöchern, in der Branche für unternehmensrelevante Software erwartet man mit Bangen den Eintritt des Giganten.

Lokalisierte Versionen von Microsoft CRM sollen Ende des Kalenderjahres 2003 in mehr als 20 Ländern und neun Sprachen erhältlich sein. In Deutschland werde das Produkt voraussichtlich ab Anfang Dezember vertrieben. Unter diesen Vorzeichen kommt der Pakt zwischen Sun und Siebel keine Minute zu früh.

Das eben unterzeichnete Abkommen soll einerseits Sun den Weg in die betriebswirtschaftliche Standartsoftware ebnen, andererseits das Standing von Siebel gegenüber dem kommenden Mitbewerber verbessern. Beide Unternehmen nennen eine Reihe von Vereinbarungen, die das Abkommen enthält. Lesen Sie diese in IT-Manager von ZDNet.

Themenseiten: Business, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sun und Siebel machen gemeinsame Sache

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *