Buch.de weiter mit schwarzen Zahlen

Der Vorstand hält an seiner Erwartung eines operativen Gewinns für das Jahr 2003 fest

Buch.de zeigt sich erleichtert über die Zahlen für das erste Halbjahr 2003: Das Unternehmen erzielte einen Umsatzerlös in Höhe von 17,7 Millionen Euro und damit einen Zuwachs von 154 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum (6,9 Millionen Euro). Der im Vergleich zum Vorjahr stark gestiegene Umsatz resultier maßgeblich aus der im Dezember 2002 getätigten Übernahme von BOL.

Noch erfreulicher sei das erstmals schwarze Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT). Es belief sich im ersten Halbjahr auf 0,37 Millionen Euro. Das Ergebnis pro Aktie lag bei 0,04 Euro (Vorjahr: -0,01 Euro).

Alle Kennzahlen gelten für den buch.de-Konzern einschließlich der Schweizer Tochtergesellschaft buch.ch. Angesichts der guten Entwicklung hält der Vorstand an seiner Erwartung eines operativen Gewinns für das Jahr 2003 fest.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Buch.de weiter mit schwarzen Zahlen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *