Telekom konzentriert sich auf der IFA auf das „Wireless Life“

Konzern realisiert flächendeckende W-LAN Versorgung auf dem Messegelände

Die Deutsche Telekom stellt seinen Auftritt auf der Internationalen Funkausstellung (IFA; 29. August bis zum 3. September 2003) in Berlin unter das Motto „Wireless Life“. Am Stand in Halle 6.2 sowie auf dem Freigelände unter dem Funkturm und im Technisch Wissenschaftlichen Forum in Halle 5.3 werden entsprechende Produkte und Lösungen präsentiert.

In Halle 6.2 stellen die vier Divisionen der Deutschen Telekom – das Internet-Media-Network T-Online, der Mobilfunk-Konzern T-Mobile, der IT- und TK-Dienstleister T-Systems und die Breitbandcompany T-Com – aus. Zusätzlich hat die Telekom im Konzernverbund die flächendeckende Versorgung des 160.000 Quadratmeter umfassenden Messeareals mit W-LAN vorbereitet. Während T-Mobile, im Konzern zuständig für Hot-Spots, die Versorgung aller öffentlichen Flächen mit W-LAN-Technologie realisierte, hat T-Com die Technik in allen Hallen der Messe Berlin aufgebaut.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telekom konzentriert sich auf der IFA auf das „Wireless Life“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *