SCO mit Angebotsoffensive

Im Windschatten des Linux-Streites trumpft das Unternehmen mit einer Fülle von Produkten auf

Als „telefonbuchdick“ beschreiben Jounalisten das Aussehen der SCO-Pressemappe aus diesem Jahr. Im Windschatten des branchenerschütternden Linux-Streites hat das Unternehmen unter Führung von Darl McBride einen steten Strom an neuen Produkten geboren – heute stellt die Firma alleine drei verschiedene Angebote vor: Authentication für Microsoft Active Directory 2.1, eine Erweiterung seiner Web Service-Offerte um neue Komponenten sowie Office Mail Server 2.0 für Unixware.

Authentication für Microsoft Active Directory 2.1 biete Multi-Domain-Funktionalität, Kerberos-Verschlüsselung sowie verbesserte Echtzeit-Synchronisierung und unterstütze nun auch die SCO-Serverbetriebssysteme Openserver und Unixware. Administratoren könnten damit eine sichere Netzwerkumgebung schaffen, in der sich für Unix- und Windows-Systeme der gleiche Benutzername sowie das gleiche Kennwort nutzen lassen.

Die Erweiterung des Web Service-Framework SCOx besteht aus dem SCOx Application Substrate (SAS). Damit sollen sich bestehende Legacy-Applikationen auf das Web migrieren, Service-orientierte Architekturen (SOA) integrieren, Web-Anwendungen der nächsten Generation entwickeln und Web-fähige Funktionalitäten für SCO Unix und andere Betriebssysteme realisieren lassen. Das Angebot umfasst SCOx Web Face, Ericom Powerterm Host-Publisher, SCOsms Web Services sowie SCObiz Web Services.

Office Mail Servers 2.0 für Unixware wird im Bundle mit dem SCO Serverbetriebssystem offeriert. Es handelt sich um einen Mail- und Collaborations-Server für kleine und mittlere Unternehmen.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu SCO mit Angebotsoffensive

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *