Sobig.F bricht alle Rekorde

Die Anzahl infizierter Computer wird auf mehrere Hunderttausend geschätzt

Seit der Entdeckung der sechsten Modifikation des Internet-Wurms Sobig ist lediglich kurze Zeit vergangen, doch die Epidemie durch Sobig.F hat bereits globale Ausmaße angenommen. Nach Ansicht von Kaspersky Labs ist dies die größte Epidemie in den letzten eineinhalb Jahren. Sie stehe bis jetzt, was die Anzahl infizierter Computer angeht, nur dem berüchtigten Klez nach, der im Oktober 2001 entdeckt worden ist und nach wie vor im Internet herumgeistert.

„Sobig.f kann nur mit der immer noch wütenden Lovsan-Epidemie verglichen werden“, so Denis Zenkin, Unternehmenssprecher von Kaspersky Labs. „Doch während Lovsan in erster Linie für das Internet eine Bedrohung darstellt, weil es dieses verlangsamt, ist Sobig.F eine reale Gefahr für die User. Mit diesem Wurm kann dessen Autor volle Kontrolle über die infizierten Computer erlangen.“

Laut Statistik von Kaspersky Labs hat Sobig.F bereits mit Abstand den ersten Platz unter der verbreitetsten Malware inne. Nach 24 Stunden betrug der Anteil des Wurms bereits 92 Prozent. Die Anzahl infizierter Computer wird auf mehrere Hunderttausend geschätzt.

Der Grund für die explosionsartige Vermehrung des Sobig.F-Wurms liegt in einer besonderen Eigenschaft seiner mitgebrachten SMTP-Engine. Diese beherrscht das so genannte Multi-Threading, was ihr ermöglicht, Kopien des Wurms gleichzeitig an mehrere neue Empfänger zu versenden. Frühere Sobig-Varianten besaßen diese Fähigkeit nicht.

Weitere Informationen zum sowie Abhilfen gegen die neue Bedrohung hat ZDNet in einem ausführlichen Artikel zusammengefasst.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Sobig.F bricht alle Rekorde

Kommentar hinzufügen
  • Am 21. August 2003 um 16:12 von Michael Gladen

    WIN 32 oder 95?
    Ich habe über 90 E-MAils bekommen in denen dieser Virus war.
    Ich habe den Anhang nicht geöffnet!!!!
    Was mich aber wundert ist, dass er nicht WIN 32 Sob……. hieß sondern WIN 95 So……….
    Mich würde interessieren ob das schon wieder eine weitere Mutation ist oder ob das gar nichts damit zu tun hat?!?

    • Am 21. August 2003 um 21:46 von oecher

      AW: WIN 32 oder 95?
      Ich hab inzwischen ca. 25 bekommen – die meisten aber schon gestern.
      Erkannt wurde er bei mir als W32.Sobig.F@mm.

  • Am 27. August 2003 um 22:08 von Hager Harald

    Sollte man ernst nehmen!
    Man sollte die Gefahr ernst nehmen. Das Hauptproblem liegt ja wirklich daran, dass die meisten User leider nicht mal wissen, wie man einen Virenscanner installiert. Die Virenschreiber nutzen diese "Unwissenheit" über PCs und Viren natürlich aus, wie man an den Viren-mails sieht.

    Man sollte die Leute heutzutage viel mehr über PCs und so einschulen und nicht nur darüber, wie man Briefe am PC erstellt!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *