Network Appliance meldet starkes Wachstum

Der Reingewinn wuchs im ersten Quartal um 67 Prozent

Network Appliance hat das erste Quartal des Geschäftsjahres 2004 mit einem Umsatz von 260,5 Millionen Dollar beendet. Dies bedeutet eine Steigerung von 26 Prozent zum Vergleichszeitraum des Vorjahres, in dem der Umsatz 206,8 Millionen Dollar betrug. Der Reingewinn nach den US-GAAP (Generally Accepted Accounting Principles) wuchs im ersten Quartal um 67 Prozent auf 27,1 Millionen Dollar oder acht US-Cent pro Aktie gegenüber 16,2 Millionen Dollar oder fünf US-Cent pro Aktie im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

„Das erste Quartal war durch ein starkes Umsatzwachstum sowie eine höhere operative Gewinnspanne gekennzeichnet“, erklärte Dan Warmenhoven, CEO von Network Appliance. „Wir werden uns auch weiterhin auf unsere Partnerschaften, innovative Technologie sowie Service- und Support-Lösungen konzentrieren.“

Im Verlauf des ersten Quartals haben sich nach Unternehmensangaben Firmen aus den unterschiedlichsten Branchen für Network Appliance entschieden, um ihre geschäftskritischen Daten zu konsolidieren. Dazu zählen unter anderem die Ball State Untiversity, Continental Airlines, Siemens Business Services, Skidmore, Owings & Merrill LLP, Ticketmaster und Visa Debit Processing Services zu den Neukunden bei Enterprise Storage und Services. EDS, Ford Motor Europe und Jefferson Pilot Financial gehören zu den Nearstore-Neukunden.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Network Appliance meldet starkes Wachstum

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *