250.000 Euro für eine Telefonnummer gezahlt

Chinesische Fluggesellschaft sichert sich achtmal acht

Eine chinesische Fluggesellschaft hat umgerechnet 250.000 Euro für eine besonders Erfolg versprechende Telefonnummer gezahlt. Bei einer Versteigerung von nach dem Volksglauben Glück bringenden Rufnummern in der südchinesischen Stadt Chendu sicherte sich die Fluglinie Sichuan Airlines die begehrte Ziffernfolge 8888-8888, wie chinesische Medien am Dienstag berichteten.

Im Dialekt Südchinas klingt das Wort für „acht“ ähnlich wie das für „reich werden“. Die Zahl ist deshalb besonders beliebt in Telefonnummern und auf Nummernschildern für Autos. Sichuan Airlines will unter der Nummer einen 24-stündigen Reservierungs- und Fluginformationsservice frei schalten. Insgesamt nahm der Staat durch die Versteigerung von Glücksnummern mehr als 750.000 Euro ein.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu 250.000 Euro für eine Telefonnummer gezahlt

Kommentar hinzufügen
  • Am 20. August 2003 um 2:42 von andy

    die chinesische 8
    schon vor Jahren hat ein chinesischer Geschäftsmann aus Hongkong für seine Autonummer 8 über 10.000.000 US$ gezahlt. Und obwohl er ein tolles Haus mit Garage hat, parkt er seinen Rolls Royce immer draußen – damit jeder es sehen kann!

    Ich bin übrigens am 8.8. geboren, keiner will aber mein Geburtsdatum kaufen :(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *