Chip vergrößert WLAN-Reichweite

Startup Airgo verhandelt schon mit Notebook-Herstellern

Airgo Networks stellt heute seine drahtlose Netzwerktechnologie sowie den ersten Chip dafür vor. Beide werden bereits bei möglichen Kunden testweise eingesetzt. Die Technologie des Startup-Unternehmens Airgo vergrößert angeblich die Reichweite und erhöht den Durchsatz von drahtlosen Netzwerken. Eine Bewertung des Produktes von extern steht noch aus.

In den kommenden Monaten werde Airgo Notebooks mit seinem AGN100-Prozessor ausstatten, kündigte Airgo-Chef Greg Raleigh an. Man sei auch bereits mit OEM-Partnern im Gespräch, darunter namhafte Notebook-Hersteller, die die Leistungsfähigkeit ihrer Geräte im drahtlosen Netz verbessern könnten. Der Chip ist mit den IEEE-Standards 802.11a, 11b und 11g kompatibel und schafft Transferraten bis 108 MBit/s. Die erhöhte Bandbreite und Reichweite werden durch Einsatz mehrerer Antennen erzielt.

Airgo wurde mit 52 Millionen Dollar Startkapital gegründet, das unter anderem von OVP Venture Funds, Sevin Rosen Funds, Nokia Venture Partners und Accel stammt.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Chip vergrößert WLAN-Reichweite

Kommentar hinzufügen
  • Am 4. August 2005 um 19:09 von J.Kramer

    alles schon gegeben….
    das ist vom Prinzip her die gleiche Technik wie bei "RangeMax" und der Belkin-Methode….
    Nur bei direkter Sichtverbindung gibts Verbesserungen…. Sobald Wände oder Decken dazwischen sind, siehts schlecht aus….

    besser siehst da schon mit den reichweitenstärkeren "High Power"-WLAN-Geräten von SMC aus.
    Dises gibts hier:

    http://www.wlan-reichweite.de

    MfG
    J.Kramer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *