Transmeta nennt den TM8000 „Efficeon“

Neuer Prozessor soll in punkto Performance "pro Watt und Euro" Spitzenleistungen erzielen

Der Experte für Notebook- und Embedded-Prozessoren Transmeta hat den Markennamen Efficeon und das Logo des neuen hochleistungsfähigen Mikroprozessor TM8000 vorgestellt. Der neue Chip soll in Bereichen wie Tablet PCs, Ultra-Personal-Computer, geräuscharmer Desktop-Computer und Embedded-Systemen zum Einsatz kommen.

Der Efficeon biete in punkto Performance „pro Watt und Euro“ Spitzenleistungen, so Arthur Swift, Marketingmanager bei Transmeta. Das Unternehmen war der erste x86-Mikroprozessor-Hersteller, der sich auf energiesparende Prozessoren konzentrierte. Die Fähigkeit des Efficeon bis zu acht Instruktionen pro Takt auszuführen, bedeute gegenüber dem aktuellen Crusoe TM5800-Prozessor bei gebräuchlichen Applikationen eine Geschwindigkeitssteigerung von etwa 50 Prozent pro Taktzyklus und bei Multimedia-Applikationen bis zu 80 Prozent.

Bereits früher hatte das Unternehmen mitgeteilt, der TM8000 mit dem ehemaligen internen Code-Namen „Astro“ sei mit drei neuen Busschnittstellen ausgestattet und verfüge über eine mit 400 MHz getaktete Hypertransport Onchip-Busschnittstelle für Eingabe-/Ausgabeoperationen. Eine zusätzliche, ebenfalls auf dem Chip integrierte Double Data Rate 400 (DDR-400) DRAM-Schnittstelle erhöhe den Durchsatz gegenüber den früheren DDR-266-Schnittstellen. Darüber hinaus unterstütze eine AGP-4X Onchip-Grafikschnittstelle Grafiklösungen. Der TM8000-Prozessor enthält laut Perry den Low Pin Count (LPC)-Bus nach Industriestandard, über den er mit LPC-Flash-Memories kommunizieren kann.

In den kommenden Monaten wird Transmeta mit detaillierten Spezifikationen und Benchmark-Daten weitere Informationen zum Efficeon-Prozessor veröffentlichen. So will Dave Ditzel, Mitbegründer des Unternehmens und Chief Technology Officer, in der Woche vom 13. Oktober auf dem Microprocessor Forum in San Jose, USA, den neuen Prozessor präsentieren.

Themenseiten: Mobil, Mobile

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Transmeta nennt den TM8000 „Efficeon“

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *