Studie: Ende 2003 wird China weltgrößter Notebook-Hersteller

20 Millionen Notebooks aller großen Hersteller kommen dieses Jahr vom Festland

Eine kürzlich veröffentlichte Studie des in UK beheimateten Marktforschungsinstituts IMS Research kommt zu dem Ergebnis, dass China noch in diesem Jahr Taiwan von seiner Stellung als weltgrößter Notebook-Hersteller ablösen wird.

In den letzten 12 bis 18 Monaten habe die Notebook-PC-Produktion in China ein massives Wachstum erlebt, so der Bericht. Die Mehrzahl der großen Notebook-Hersteller sei in Begriffen, den Standortwechsel ihrer Fertigungsbetriebe von Taiwan zum chinesischen Festland derzeit abzuschließen oder zu beginnen.

Die chinesischen Produktionsstätten, die sich überwiegend noch in taiwanesischem Besitz befinden, sollen dieses Jahr über 20 Millionen Notebooks liefern. Dies entspricht mehr als 50 Prozent des 36 Millionen starken Notebook-Marktvolumens für 2003, so IMS Research.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Studie: Ende 2003 wird China weltgrößter Notebook-Hersteller

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *