Microsoft bringt neue Entwicklersoftware für Web Services

Software Indigo soll die Entwicklung von Hochleistungs-Web-Services vereinfachen

Mit Indigo hofft das Redmonder Unternehmen seinen Java-Rivalen so richtig einheizen zu können. Während die Geschäftsführung von Microsoft nur karge Informationen über die neue Software preisgibt, sagen Kenner der Szene, dass die Software direkt in Konkurrenz steht mit IBM, Sun Microsystems, Bea Systems, Oracle und anderen Rivalen, die auf Java 2 Enterprise Edition (J2EE) basierende Produkte verkaufen.

Man erwartet, dass Microsoft auf der Professional Developer’s Conference in Los Angeles mehr Details über Indigo verraten wird. Eines ist sicher: Es handelt sich um die nächste Version eines Microsoft .Net Web-Service-Produktes.

Indigo ist fest verknüpft mit dem Windows Betriebssystem und soll der Nachfolger für die .Net Framework-Software von Microsoft werden. Das Tool soll die Grundlage für Software darstellen, die zum Betreiben von Web Services unter Windows benötigt wird.

Bei Microsoft hofft man, dass sich durch die mit Indigo vereinfachte Entwicklung von Web Services die Nachfrage nach dem bevorstehenden Windows Longhorn und der entsprechenden Server-Software erhöht.

Themenseiten: Business, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft bringt neue Entwicklersoftware für Web Services

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *