Minolta präsentiert zur IFA drei neue Digitalkameras

Die Dimage A1 und die Dimage E323 werden ab August für 1299 und 349 Euro erhältlich sein, die Dimage Z1 ab September für 459 Euro.

Drei neue Modelle bringt Minolta anlässlich der IFA auf den Markt.

Die Dimage A1 betitelt Minolta selbst als Allroundtalent für bewegte Momente. Die Kamera verfügt über eine neue Auflösungsstufe von 2080 x 1560 Pixel, mit der der Fotograf situationsgerecht zwischen fünf, drei oder zwei Megapixel Auflösung wählen kann. Mit der Dimage Capture Steuersoftware lässt sich die Dimage A1 direkt vom Computer aus fernsteuern. Die Dimage A1 wird ab August für 1299,00 Euro verfügbar sein.

Im Retrodesign präsentiert sich die zweite Kamera des neuen Trios – die Dimage E323. Die ist mit einem 1/2,7-Interline-CCD-Sensort für eine effektive Auflösung von drei Megapixeln ausgestattet und ebenfalls ab August für 349 Euro erhältlich.

Dritter Neuzugang im Bunde wird die ab September im Handel für 459 Euro erhältliche Dimage Z1 mit 10fach-Zoom und einer Auflösung von 3,2 Megapixeln sein.

Kontakt: Minolta, Tel.: 0511 /740 48 39 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Minolta präsentiert zur IFA drei neue Digitalkameras

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *