Systems verstärkt Schwerpunkt IT-Security

Bereich soll um mehr als 20 Prozent zulegen

Sicherheit gewinnt auch für die Systems immer mehr an Bedeutung: Die IT-Security-Area der Computermesse soll „mindestens 20 Prozent mehr Ausstellungsfläche einnehmen als im vergangenen Jahr“, teilte die Münchner Messe heute mit. Sicherheitsprodukte wie Firewalls, VPNs und Antiviren-Software seien enorm gefragt.

Die Area soll das gesamte Angebot an IT-Sicherheitslösungen abdecken und neben Herstellern, auch Distributoren, Integratoren und Beratern Platz bieten. Neu ist ein „Branchenpark für Mittelstands-Komplettlösungen“. Ein praxisnahes Demo-Center soll branchenspezifische Installationen zum Anfassen und Ausprobieren zeigen.

Die vorgestellten Systeme basierten auf der Technologie Server-based Computing, einem IT-Konzept, bei dem Anwendungen und Daten komplett auf zentralen Servern konsolidiert werden. Außerdem sollen Besucher der IT-Security-Area eine Reihe weiterer Angebote fuer den Mittelstand finden. Dazu gehört unter anderem Mcert, das neue Computer-Notfallzentrum für den Mittelstand, das gemeinsam von der Bundesregierung und dem Branchenverband Bitkom betrieben wird. Die Messe öffnet am 20. Oktober ihre Pforten und dauert bis zum 24. Oktober.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Systems verstärkt Schwerpunkt IT-Security

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *