Novell übernimmt Ximian

"Novell ist die beste Wahl für uns, um im Linux-Markt zu wachsen"

Novell hat die Akquisition des Linux-Anbieters Ximian bekannt gegeben. Das nicht börsennotierte Softwarehaus mit Sitz in Boston bietet Desktop- und Server-Lösungen an, die den Einsatz von Linux in Unternehmen erleichtern. Die Übernahme wurde als Bargeschäft abgewickelt und werde keinen wesentlichen Einfluss auf Novells Ergebnisse im laufenden Geschäftsjahr haben.

Durch die Übernahme von Ximian erweitert Novell seine Linux-Unterstützung. Der Ximian Desktop 2 umfasst eine komplette Linux Desktop-Umgebung und eine integrierte Suite von Desktop-Anwendungen für Linux, die Windows-Dateiformate, -Netzwerke und -Standards unterstützt. Ximian Red Carpet stellt Unternehmen ein zentrales Software- und Server-Management zur Verfügung. Diese Loesung wird künftig in der Produktlinie Novell Zenworks aufgehen. Ximian ist außerdem in den Open Source Projekten Gnome und Mono engagiert.

„Unsere Management- und Desktop-Produkte passen ausgezeichnet zu Novells Linux-Applikationen sowie den Nterprise Linux Services“, erklärte der Ximian-CEO David Patrick. „Novell ist die beste Wahl für uns, um im Linux-Markt zu wachsen.“

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Novell übernimmt Ximian

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *