Oracle mit ‚Transparent-Punchout‘

Neues Feature für seine Beschaffungslösung Iprocurement

Oracle hat ein neues Feature für seine Beschaffungslösung Iprocurement angekündigt. Mit Hilfe der zum Patent angemeldeten so genannten „Transparent Punchout“-Funktion sollen Unternehmen jetzt auch Waren von Online-Anbietern kaufen können, ohne dabei die Oracle Iprocurement Anwendung zu verlassen. „Mit ‚Transparent-Punchout‘ können die Mitarbeiter von Reuters bequem einkaufen, ohne sich um die Verwaltung der Inhalte kümmern zu müssen“, so Barry Donovan, Leiter des Bereichs Sourcing Systems beim Kunden Reuters. Bisher mussten die Einkäufer auf den Webseiten der Lieferanten nach den verschiedenen Produkten suchen und dann zurück auf die Einkaufmaske ihrer Applikation, um die Bestellung auszuführen.

Suchanfragen werden per strukturiertem XML-Protokoll an die Systeme der Lieferanten geschickt und die zutreffenden Ergebnisse dann direkt auf der Iprocurement-Maske des Einkäufers angezeigt. Damit werde die Beschaffung effizienter, da die Nutzer nicht länger zwischen den verschiedenen Webseiten der Zulieferer hin- und herspringen müssten. „Unternehmen können den Wert ihrer E-Procurement-Investitionen steigern, indem sie deren Nutzung ausbauen und ihre laufenden Kosten minimieren“, sagte David Hope-Ross, Research Director bei Gartner. „Daher sollten E-Procurement-Kunden alle Möglichkeiten ausschöpfen, um einerseits die Einkaufs-Erfahrungen der Endanwender zu verbessern und andererseits die Komplexität der vielschichtigen Katalogverwaltung in Unternehmen zu bewältigen.“ Das offene XML-Protokoll, auf dem die ‚Transparent Punchout‘-Funktionalität basiert, ist für alle Lieferanten frei erhältlich. Einmal installiert, können Lieferanten die Anfertigung von Kopien und die Veröffentlichung der Katalog-Inhalte auf Remote-Systemen umgehen, indem sie alle Informationen zentral und für alle Nutzer zugänglich speichern. Das Ergebnis ist eine stets aktuelle Echtzeit-Verfügbarkeit von Preis- und Bestandsinformationen. Das Oracle ‚Transparent Punchout‘ Feature wurde in Zusammenarbeit mit dem Oracle Procurement Customer Advisory Board (CAB) entwickelt und ist ab sofort mit der neuesten Version von Oracle Iprocurement erhältlich.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Oracle mit ‚Transparent-Punchout‘

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *