Gratis-Tool von Microsoft testet Arbeitsspeicher

Windows Memory Diagnostic deckt Fehler in der Hardware auf - Tool erstellt bootfähige Disketten oder CD-Images

Microsofts Support-Pendant zur Windows-Fehlerberichterstattung, die „Online-Absturzanalyse“, stellt ein Gratis-Werkzeug zur Überprüfung des Arbeitsspeichers und Mainboard-Speichersystems zur Verfügung.

Windows Memory Diagnostic testet den Speicher in einem acht Routinen umfassenden und rund 30 Minuten dauernden Verfahren. Anwender sollen anhand der Testergebnisse feststellen können, ob eventuelle Probleme, die bei der Ausführung von Windows auftreten, ihre Ursache möglicherweise in der Hardware und nicht in der Software haben.

Nach dem Download erstellt das Programm-Setup mtinst.exe wahlweise eine bootfähige Floppy-Diskette mit integriertem Diagnostik-Tool, oder ein CD-Image im ISO-Format, das mit fast jeder Brennsoftware als bootfähige CD gebrannt werden kann.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gratis-Tool von Microsoft testet Arbeitsspeicher

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *