Nero 6 Software-Bug führt zu Datenverlust

Anwender berichten: Ganze Partitionen gelöscht

Wie inzwischen von mehreren Redaktionen vermeldet wurde, kann der unvorsichtige Umgang mit einem im neuen Nero-6-Brennpaket enthaltenen Tool angeblich zu schwerwiegendem Datenverlust führen. Den Berichten zufolge tritt der Fehler im neuen „Nero Recode“-Modul auf, einer Spezialanwendung für das Erstellen von DVD-Sicherheitskopien.

Die Software erlaube es dem Anwender, das Wurzelverzeichnis einer Partition für die Zwischenspeicherung von temporären Video-Daten festzulegen. Werde diese Einstellung vom Anwender getroffen, löscht das Programm nach abgeschlossenem Brennvorgang die zur Erstellung der DVD verwendeten Daten – unglücklicherweise aber auch alle anderen Dateien auf der Partition, auf die es zugreifen kann.

Eine Stellungnahme vom Nero-Hersteller Ahead bleibt noch aus.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

19 Kommentare zu Nero 6 Software-Bug führt zu Datenverlust

Kommentar hinzufügen
  • Am 31. Juli 2003 um 18:20 von Reinhard Klein

    Nero 6 Datenverlust
    Es ist schon bemerkenswert, wenn Firmen solcher Grössenordnung solche "Schrottprogramme" auf den Markt bringen! Da sind ja die Freewareprogramme zuverlässiger (wenngleich auch sehr oft einfacher).

    Antworten dieser Firma lassen immer etwas zu lange auf sich warten!

    • Am 31. Juli 2003 um 21:22 von Anton Gaiswinkler

      AW: Nero 6 Datenverlust
      Herr Klein,

      bevor sie in Verbindung mit Nero von einem "Schrottprogramm" sprechen, empfehle ich Ihnen sich vorher doch zu informieren und zwar auf der Seite: http://www.ahead.de/de/recode-support.html
      Es ist natürlich einfacher über ein hervorragendes Program herzuziehen als sich die Infos aus dem Netz zu holen. Für Sie gilt Besonders: "Augen auf".

      Anton Gaiswinkler

    • Am 1. August 2003 um 8:19 von Christian Schwindling

      AW: AW: Nero 6 Datenverlust
      Also in einem Punkt stimme ich mit Ihnen überein, Nero ist sicherlich kein Schrottprogramm, aber einen solch schwerwiegenden Fehler nicht zu kommunizieren ist wahrlich kein Dienst am Kunden. Es zeugt aber auch schon von einem gewissen grad an Dummheit wenn als Antwort kommt "Augen auf", eventuell wird ein solches Programm mit einem Rechner verkauft der nicht am Internet angeschlossen ist, oder an einen Anwender der nicht gerade über die Zeit verfügt 2 Stunden auf den Webseiten von Ahead nach einem Fehler zu suchen dessen Existenz einem selbst noch nicht einmal bekannt ist.
      Wenn Sie ein Auto erwerben prüfen Sie ja vor der ersten Fahrt auch nicht ob die Bremsanlage funktionstüchtig ist oder die Elektronik einen Fehler hat, sollten Sie dann zufällig am Straßenrand mit einem Baum kollidieren mache ich Sie aber gerne auf den entsprechenden Link beim Hersteller über das verhalten Ihres Fahrzeuges bei Kurvenlagen aufmerksam. Nehmen Sie es mir bitte nicht übel, aber bevor Sie jemandem Empfehlen die Augen zu öffnen, sollten Sie eventuell erst einmal das Hirn anschalten.

      gruss Christian Schwindling

    • Am 1. August 2003 um 8:26 von A.Zeidler

      AW: AW: Nero 6 Datenverlust
      ‚Augen auf‘ stimmt schon, aber vielleicht wäre
      es eher seitens Ahead angebracht, mal die Augen aufzumachen, bevor sie so einen Schrott an Millionen von Usern verteilen..

  • Am 31. Juli 2003 um 18:56 von Joachim Specht

    Wer braucht denn schon Nero Recode?
    Das eigentliche Brennprogramm bleibt jedoch m.E. unter Windows unerreicht! Solange Microsoft sein in XP integriertes Programm nicht akzeptabel macht, ist man nunmal auf Fremdprogramme angewiesen!

  • Am 31. Juli 2003 um 19:55 von ich
    • Am 1. August 2003 um 8:30 von ich

      AW: Augen auf
      Schön das Ahead wenigstens noch dokumentiert,
      was für einen Schrott sie den Kunden ausliefert..
      ;-)

  • Am 31. Juli 2003 um 20:20 von Edgar Staubach

    Aussage von dem Herrn Specht
    Hier gehts nicht darum, wer Nero Recode braucht oder nicht braucht, sondern das ist schon ein schwerer Brocken von Bug im Programm. Wenn ich mir ausdenke das wäre bei mir passiert, dann wäre das nicht so toll!

    MFG Edgar Staubach

  • Am 1. August 2003 um 6:10 von Christian Orlowski

    Kommunikation mit Ahead
    Seit wann muß man beim Kauf eines Programmes die Herstellerseite nach Bugs durchforsten?
    Im übrigen ist die Kommunikation mit Ahead fast unmöglich. Auf Anfragen kommt fast nie eine Antwort. Hier sollte Ahead einmal bei AVM in die Lehre gehen!

  • Am 1. August 2003 um 9:00 von Hurricane

    Na und? Dummheut tut halt weh…
    Das ist genau so wie die DAUs die GTA 3 im root-verzeichnis ihrer platte installierten und sich dann bei der deinstallation wunderten wo ihre gaten geblieben sind.

    Das sagt doch schon die logik dass progamme ihre eigenen verzeichnisse komplett löschen. Z.b. WinZIP Würde ich etwas geben wie D:VariableUnZIP. Da gehe ich doch davon aus dass ich innerhalb von UnZIP keine meienr daten ablege.

    tztztz… unglaublich wie dumm die leute sind…

    • Am 1. August 2003 um 15:50 von Seegurke

      AW: Na und? Dummheut tut halt weh…
      Soll auch leute geben, die zu blöd zum tippen sind…

    • Am 2. August 2003 um 18:11 von Claudio

      AW: AW: Na und? Dummheut tut halt weh…
      Da sieht man mal wieder deutlich dass die PISA-Studie recht hat…leider. :-(

      armes Doitschlant… ;-)

    • Am 3. August 2003 um 23:43 von Mike

      AW: Na und? Dummheut tut halt weh…
      Ich frÄue mich immer wider, wenn LÄute andere krietisieren und selbst die schöhnsten Fehler trots Rechtschreibprüfung ins Nätz posten—-

      mein Kommentar: :-)

    • Am 8. August 2003 um 21:23 von andi

      wo ist da nun der Bug ?
      Hi

      Was ist da nun der Bug dran ?
      Daß es im Handbuch nicht auf Seite 1 erwähnt wurde ?

      Die Funktionalität ist doch voll in Ordnung.
      Den Inhalt eines Temporären Ordner automatisch zulöschen, ist doch sinnvoll und auch wünschenswert.
      Es ist eben keine Kindersicherung eingebaut, um uninformierte und unerfahrende PC-User vor Schaden zubewahren.
      Aber ist das nun ein Bug ?

      Ich verstehe die Aufregung darum nicht.
      Es ist einfach ein Fehlbenutzung, wenn Daten gelöscht werden, nicht ein Fehler in der Programmierung.

      mfG
      Andi

  • Am 2. August 2003 um 3:25 von Augustin

    Nero 6 und mögl. (Bedienungs-)fehler
    Also ich hab mir sämtliche Kommentare zu dem Punkt bislang durchgelesen – und komme zu dem Schluss, dass man mit jedem Brennprogramm etwas zerstören kann, wenn man sich mit der richtigen Bedienung nicht auskennt;-) Ausserdem ist mir kein Programm bekannt, dass nicht irgendwo einen Bug besitzt … soviel zum Thema!

    Seid gegrüßt!
    Augustin

  • Am 2. August 2003 um 18:08 von Claudio

    Betrifft mich nicht im geringsten…
    Dieses Problem betrifft mich nicht im geringsten da ich keine DVD-Kopien anfertige. Ich besitze knapp über 300 DVDs, alles Originale. Kopien kommen mir nicht in’s Haus, weder als VCD, SVCD oder DVD… :-)

  • Am 15. August 2003 um 19:20 von Ernst Hickertz

    Nero 6 Software-Bug führt zu Datenverlust
    Hallo Leute,anscheinend sollten einge Personen,ein Pc-Kursus besuchen,denn ich kenne solche Probleme mit Nero 6 nicht.

    Mfg de11hic

  • Am 2. Februar 2004 um 11:18 von Henry

    Datenverlust
    Mit einem Ordentlichen BACKUP wäre der Aufwand zumindest kleiner gewesen, wenn man von tuten und blasen keine Ahnung hat. Übrigens mit Format C: passiert das auch, und mit etlichen anderen Programmen.
    98% aller Fehler, Programmabstürze und Datenverlust wird durch den User verursacht und nicht durch Programme bzw. Programmierer.
    Die Programmierer dürfen doch zumindest erwarten das der User das KLEINE ein mal eins (PC) beherrscht.

  • Am 22. Oktober 2004 um 13:30 von thekk

    AW
    Wenn ein Programm eine temporäre Zwischenspeierung macht und diese Daten danach löschen soll, ist das schon eine feine Funktion.
    Wenn es aber statt dessen das gesamte Laufwerk löscht ist das durchaus als Bug an zu sehen.
    Windows löscht sich doch beim runterfahren auch nicht selbst.

    Vieleicht sollten einige hier den Text mal genauer lesen und nicht aus lange weile dumme Kommentare abgeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *